Archiv für Embamex

Post aus Puebla

Posted in Planung with tags , , , , , , , , , , on 13. Mai 2008 by Jakob

FELICIDADES! me es muy grato dartela más cordial bienvenida a nuestra Benemérita Universidad…. so beginnt ein Briefchen, dass nun vor zehn Tagen in meinem Briefkasten lag. Nachdem es die Mexikaner bislang vorzogen, gescannte Dokumente mir via Mail zur Verfügung zu stellen, haben sie sich jetzt doch durchgerungen, mir das ein oder andere wichtige Dokument auf dem klassisch-postalischen Weg zukommen zu lassen. Sehr fein.

Was auf Uni-Seiten gut läuft, scheint auf der anderen Seite im Generalkonsulat ein wenig zu hapern. Schließlich liegt mein Reisepass jetzt schon länger in Frankfurt, als die Bundesdruckerei brauchte, um ihn herzustellen. Auf der Seite des Generalkonsulats der Mexikaner ist zu lesen, dass die Regeldauer für eine Visumbeantragung wohl 10 Arbeitstage benötigt. Also müsste es eigentlich fertig sein. Aber ich habe bislang nichts gehört. Und auf meine Mail, wie ich davon erführe, wenn das Visum fertig sei, hat sich keiner gezuckt. Ich geh also nach wie vor davon aus, dass mich die Embamex (Embajada de México) irgendwie darüebr informiert, dass ich meinen Pass wiederhaben kann. Wär eigentlich ganz schön.

Derweil habe ich es nun auch geschafft, endlich mein Zimmer für mein Auslandssemester im Internet feilzubieten und hoffe jetzt auf eine schnelle und unkomplizierte Vermietung. Die To-Do-Liste für Mexiko wird damit zunehmend kürzer: Was bleibt?

+ Urlaubssemester beantragen (geht erst im Juli)

+ Auslands-Krankenversicherung besorgen (geht spontan und schnell)

+ eine Hausarbeit und ein Referat in diesem Semester runterrocken

+ ein Zwischenprüfungsproblem klären…

Soweit, so gut. Vielleicht darf ich ja noch in dieser Woche nach Frankfurt und meinen Reisepass samt Visum abholen…. Warten wir geduldig und harren der Dinge die da kommen mögen.

%d Bloggern gefällt das: